Herbstliche Kürbissuppe mit Chili

von | Okt 26, 2018

Herbstliche Kürbissuppe mit Chili
Kürbis, Kürbis, Kürbis! Oder siehst du ein anderes Gemüse zurzeit im Supermarkt?

Die Tage werden immer kürzer und abends wünscht man sich nichts mehr als eingekuschelt auf der Couch zu liegen, natürlich mit einem heißen Essen. Der Herbst bringt viele kalte, usselige Tage mit sich, in denen wir es uns drinnen schön warm machen. Und eins kann ich euch sagen, diese herbstliche Kürbissuppe mit Chili wird euch so richtig einheizen!

Der Kälte trotzen wir heute mit einer köstlichen Kreation aus dem Herbst-Gemüse schlechthin: Kürbis. Denn der Hokkaido ist super pflegeleicht in der Küche. Durch die dünne Schale muss man ihn nicht schälen und spart sich damit jede Menge Arbeit. Und für die fruchtige Note fügen wir noch einen Schuss Kokosmilch hinzu. Besonders gut harmoniert der Hokkaido mit Ingwer und Chili, also ab damit in den Kochtopf. Die Chilis sind aus eigenem Anbau und werden daher doppelt Wert geschätzt.

Herbstliche Kürbissuppe mit Chili: Chili Habanero
Herbstliche Kürbissuppe mit Chili: Die Zutaten
Das Süppchen könnte man gut als One-Pot-Gericht bezeichnen. Alles in einen Topf werfen, köcheln lassen, servieren und fertig. Die herbstliche Kürbissuppe eigenet sich nicht nur für Abends, sondern passt auch wunderbar zum Brunch.

Vergesst aber nicht, eure Suppe ordentlich zu würzen, die Kokosmilch mildert den Geschmack nämlich ordentlich ab. Richtig heiß mag es die Kokosmilch übrigens nicht, dann verliert sie ihren Kokos Geschmack. Also wirklich erst am Ende, wenn ihr die Suppe vom Herd nehmt, die Kokosmilch hinzufügen. Das hat dann auch den positiven Effekt, dass die Suppe nicht mehr super heiß ist und ihr euch gleich verbrennt 😉

Isst Du eigentlich gerne scharf? Ich muss gestehen, dass ich früher schon bei Tabasco dachte, dass das nur was für richtige scharf-Esser ist. Aber nach und nach habe ich mich etwas abhärten können.

Also, auf die Kürbisse, fertig, los!

Herbstliche Kürbissuppe mit Chili
Zutaten für 2 Personen
400 Gramm Hokkaido Kürbis

150 ml Kokosmilch

500 ml Gemüsebrühe

1 Kartoffeln

1 Teelöffel Paprikapulver

1 Teelöffel Kurkuma

1 Teelöffel Salz

1 Esslöffel Ingwer

2 Chilis

1 Den Kürbis halbieren und aushöhlen. Anschließend den Kürbis und die Kartoffeln in Würfel schneiden und in einem großen Topf mit der Brühe auf den Punkt kochen.

2 Mit einem Mixstab* alles pürieren und danach mit dem Paprikapulver, Kurkuma, Salz und Ingwer würzen.

3 Die Suppe ca. 5 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Chilis klein schneiden und dazugeben.

4 Am Ende die Suppe vom Herd nehmen und die Kokosmilch dazugeben.

5 Auf einem tiefen Teller die Kürbissuppe servieren und mit den Chilis und Ingwer garnieren.

Herbstliche Kürbissuppe mit Chili: aufgeschnittener Kürbis
Herbstliche Kürbissuppe mit Chili

2 Kommentare

  1. Valentina

    Hi Antonia, das Rezept würde ich gerne nach kochen , jedoch habe ich kein Kurkuma ,könnte ich es weglassen oder ersetzen ?!

    Antworten
    • Antonia

      Hi Valentina,
      du kannst Kurkuma durch Currypulver ersetzen.
      Viel Spaß beim nachkochen!
      Antonia

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.