Butternut Flammkuchen mit Rote Beete

von | Nov 9, 2018

Einen Flammkuchen im Herbst essen? Das klingt am Anfang wohl etwas ungewöhnlich, so kennt man ihn doch eher als typisches Frühlingsgericht. Aber ich esse Flammkuchen einfach SO gerne und will auch an herbstlichen Tagen nicht darauf verzichten. Und so ist im Handumdrehen (naja, mehr oder weniger) der Butternut Flammkuchen mit Rote Beete entstanden.

Natürlich kann man auch einfach in den Supermarkt gehen und sich fertigen Flammkuchen-Teig kaufen. Dabei ist er mit sehr wenigen Zutaten schnell selber herzustellen. Hast du den Teig schon mal selber zubereitet? In vielen Rezepten liest man, dass Hefe in den Flammkuchen-Teig muss. Das ist aber so eigentlich nicht richtig, ihr wollt ja keinen Hefeteig haben! Denn Hefeteig geht auf und wird nicht so knusprig. Und was ist schon ein wabbeliger Flammkuchen? Also kommt hier nur Mehl, Wasser und etwas Öl in den Teig.

Wie der Rezepttitel schon verrät (Butternut Flammkuchen mit Rote Beete), belegen wir den Flammkuchen mit Butternut-Kürbis und Roter Beete. Das sieht nicht nur super aus und bringen Farbe in die Herbstzeit, sondern schmeckt auch hervorragend! Ein wenig Thymian dazu und Du schwebst im Foodie-Himmel.

Butternut Kürbis Flammkuchen mit Rote Beete: aufgeschnittener Butternut Kürbis
Butternut Kürbis Flammkuchen mit Rote Beete: Der Flammkuchen Teig
Mir ist der Butternut so sympathisch, weil er viel Fruchtfleisch und wenig Kerne hat. Die Schale kann man mitessen, braucht aber natürlich etwas länger, um weich zu sein. Da die Schale aber nicht sonderlich dick ist, lässt sie sich einfach mit einem Sparschäler entfernen.

Einen Vitamin-Boost gibt’s bei dem Rezept auch noch oben drauf: Rote Beete ist ein wahrer Mineral- und Vitamin Lieferant und zählt damit zu den heimischen Superfoods. Beim Schälen der Roten Beete sollte man besser etwas aufpassen und sich eine Küchenschürze anlegen, den roten Farbstoff bekommt man kaum aus den Sachen wieder raus. Auch die Rote Beete kann man wie den Kürbis mit dem Sparschäler von der Schale entfernen.

Falls Du noch ein anderes Kürbisrezept suchst, kann ich Dir noch die Kürbissuppe mit Chili empfehlen.

Butternut Kürbis Flammkuchen mit Rote Beete
Zutaten für 2 Personen
Für den Teig:

250 Gramm Mehl

150 ml Wasser

2 Esslöffel Olivenöl

Für den Belag:

1 Becher vegane Crème fraîche

100 Gramm Butternut Kürbis

1 Rote Beete

1 Zwiebel

etwas Thymian

1 Den Ofen auf 250 Grad Oberunterhitze vorheizen. Aus dem Mehl, Wasser und Öl einen glatten Teig kneten und kurz zur Seite stellen.

2 Die Rote Beete und Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Den Kürbis schälen, entkernen und in lange Scheiben schneiden.

3 Den Flammkuchen Teig in zwei gleich große Stücke teilen und erneut kneten. Anschließend die Teigkugeln auf einem Backblech dünn ausrollen.

4 Den Teig mit etwas Sojajoghurt bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach mit dem Butternut-Kürbis, den Zwiebeln und der Roten Beete belegen sowie mit Thymian garnieren.

5 Den Flammkuchen ca. 8 Minuten im Ofen backen.

Butternut Kürbis Flammkuchen mit Rote Beete: abgedeckter Flammkuchenteig
Butternut Kürbis Flammkuchen mit Rote Beete: abgedeckter Flammkuchenteig

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.